Mein Name ist Barbara Nehring

Für die Bezirke  Prenzlauer Berg, Weissensee und Pankow.

(Neukunden erst wieder möglich ab Januar 2022, Kontakt bitte nur über Kontaktformular)

Ich habe ein Studium als Film- und Fernsehwirtschaftlerin abgeschlossen und 25 Jahre glücklich und erfolgreich im TV und Filmbusiness gearbeitet. Durch die Erkenntnis, an meine Wissensgrenzen in der Erziehung meiner Hunde gestoßen zu sein, wurde ich motiviert, mich mit dem Wesen und dem Lernverhalten des Hundes intensiv zu beschäftigen. Deshalb machte ich eine Ausbildung zur Hundetrainerin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie im Dog Coach Institut Berlin, bei Enrico Lombardi.

bildbarbara.jpg

In mehr als 400 Ausbildungsstunden in Theorie und Praxis konnte ich mein Wissen ausbauen und viel Neues hinzu lernen. Die praktische Ausbildung erfolgte u.a. bei der Tiertafel e.V. in Berlin im Bereich Hundeverhaltenskorrektur und bei Enrico Lombardi als Hundetrainer, Hundegutachter und Sachverständiger. Regelmäßig nehme ich an Weiterbildungen teil.
 

Ich verfüge über den Sachkundenachweis gemäß Hundeverordnung der Länder und lt. § 11 Absatz 1 Nummer 8f Tierschutzgesetz und bin befugt gewerbsmäßig für Dritte Hunde auszubilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anzuleiten und lt. § 11 Absatz 1 Nummer 3 Tierschutzgesetz, Hunde Dritter zu betreuen. Ich bin sachverständige Person zur Abnahme von Sachkundeprüfungen nach §10 Abs. 3 HundeG. Ich verfüge auch über den Sachkundenachweis vom Bezirksamt Berlin Pankow, Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht. Ausserdem verfüge ich über die Genehmigung gemäß §27 Abs. 1 Hundeschutzgesetz zum gewerbsmäßigen Führen von Hunden. Auch meine Hündin hat den Hundeführerschein der Stadt Berlin und ist eine Therapiehündin.

Über meiner absolvierten Seminare und Qualifikationen können Sie sich hier weiter Informieren: meine Ausbildung

 

Mein Name ist Luna

_W4K8211.jpg

Ich bin 13 Jahre alt und mit 8 Wochen zu Barbara gekommen. Als ausgebildete Therapiehündin unterstütze ich Barbara bei Ihrer Arbeit. Selbstverständlich verfüge ich über den Hundeführerschein der Stadt Berlin.

Mein Name ist Susan Bruns

Für die Bezirke Tempelhof, Schöneberg, Steglitz, Zehlendorf,  Wilmersdorf, Kreuzberg,  Neukölln, Treptow und Köpenick.

Neben meiner fast 10 jährigen Arbeit als Hotelfachfrau, hat mich das Thema Hundetraining und Hundeerziehung fortwährend begleitet. Mit dem Einzug meiner Hündin Fine, einem bulgarischem Tierschutzhund, zog auch eine kleine Herausforderung ein. Nunmehr beschäftigte ich mich immer mehr mit dem Thema Hundeerziehung , wobei sich nach kurzer Zeit erste Erfolge in unserer Kommunikation und der sozialen Interaktion einstellten. Die Fortschritte motivierten mich in meiner Entscheidung, eine Ausbildung zur Hundetrainerin mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt zu beginnen, welche ich erfolgreich absolvierte. Auch habe ich eine Genehmigung nach §11 nach Abs. 1 Satz 1 Nr.8f des Tierschutzgesetzes.

Das besondere an meiner Arbeit ist zu sehen, dass jeder Hund seine spezifischen Charaktereigenschaften mit sich bringt. Diese zu erkennen und dem Halter individuelle Trainingsansätze zu bieten ist mir ein zentrales Anliegen.

Mit  verschiedenen Trainingsplänen werden theoretische und praktische Inhalte vermittelt und ich werde Ihnen innerhalb des Trainings die Feinheiten beibringen, auf die es ankommt für eine harmonische und glückliche Beziehung zu Ihrem Hund aufzubauen - und Ihr Hund zu seinem Menschen.

Susi_edited.jpg
 

Mein Name ist Jenny Bengsch

Für die Bezirke Spandau, Charlottenburg, Potsdam, Dallgow-Döberitz, Falkensee, Schönwalde, Brieselang, Nauen, Wustermark und Fahrland

Seit 2016 arbeite ich als Tierfotografin und schnell wurde klar, ich möchte noch intensiver mit Menschen und Hunden arbeiten und so kam es, dass ich eine Ausbildung zur Hundetrainerin machte. Nach erfolgreichem Bestehen bekam ich dann auch die Genehmigung nach §11 nach Abs. 1 Satz 1 Nr.8f des Tierschutzgesetzes. Ebenfalls besitze ich die Genehmigung zum gewerbsmäßigen Führen von mehr als vier Hunden gem. § 27 Abs. 1 HundeG Berlin („Dogwalker“) und arbeite nebenbei als Filmtiertrainerin.

Mein Ziel ist es, den Hundehaltern beizubringen, den eigenen Hund lesen zu können und zu verstehen. Dementsprechend, passe ich meine Trainingsansätze immer individual an das Mensch-Hund-Team an.

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass durch die eigene Körpersprache unsere Hunde uns besser verstehen und man dadurch mit dem Hund in einem Gespräch ist und man schneller an sein Ziel kommt.

Denn wer möchte nicht seinen Hund verstehen können und ihm ein glückliches Hundeleben schenken?

a05b9c32-e956-4db4-9b92-d8345ba2017e.jpg